world.cultural-shock.de
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). The World-Cultural-Heritage & The Cultural-Shock

Make yourselves at home in our lobby, however, please, only if a contemporary achievement was performed in the matter and commission.

Weihnachten und Wasserquellen

 

Das Weltkulturerbe/ The World Cultural Heritage

 

 

Merry Christmas, Feliz Navidad, Buon Natale, Feliz Natal, God Jul, Prettige kerstdagen, Selamat Natal, Glaedelig jul, God jul, S Rozhedestvom, Hyvää Joulua, Mele Kalikimaka……..

 

und Frohe Weihnachten.



-------- Original-Nachricht --------

Betreff:

Riesige Wasservorkommen in Kenia

Datum:

Tue, 17 Dec 2013 16:06:05 +0100

Von:

Ursula Sabisch <nets_empress@gmx.net>

An:

info@projects-abroad.de



https://www.abendblatt.de/vermischtes/article119935086/Riesige-Wasserquelle-in-Kenia-entdeckt.html

11.09.13

Afrika: Riesige Wasserquelle in Kenia entdeckt

In der Wüstenregion Turkana im Norden Kenias haben Experten ein Grundwasservorkommen entdeckt, das mindestens 250 Milliarden Kubikmeter Wasser umfassen soll. Das hätten Bohrungen ergeben.
___________________________________________________________________

Ursula Sabisch, Brandenbaumer Landstr. 177, 23566 Lübeck, Deutschland

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie steht es eigentlich um das riesige Grundwasservorkommen in Kenia?

Ging es nur um die Schlagzeilen und Nachrichten für die europäische Bevölkerung oder wird sich in Kenia dadurch wirklich etwas zum Positiven ändern?

Und was können Sie vor Ort unternehmen, damit aus dem wertvollen "Fund" für die einheimische Bevölkerung eine selbstständige Aufgabe und somit eine Chance mit Zukunftsperspektiven ermöglicht werden kann?

Wie kann durch das riesige Trinkwasservorkommen eine eigenständige Viehzucht, eigene Bauernhöfe und schließlich eine Infrastruktur entstehen?

Welche großen europäischen Unternehmen können diese Wasseraufbereitungsanlagen und die Wasserpumpen errichten und wie könnten Sie diese Unternehmen dazu bewegen, einen fairen Preis für diese Projekte in Afrika  anzubieten?

Welche Geldquellen gibt es auf der Welt, die diese Projekte begleiten könnten?

Müssen es immer nur die Spenden der kleinen Leute sein, die sich um die Armen und Ärmsten in der Welt kümmern und sich verantwortlich fühlen oder gibt es nicht doch genügend "Gewinner" dieses Weltwirtschaftssystems, die man persönlich ansprechen müsste?

Wie kann man in die Kultur des Landes Kenia positive einwirken, ohne dass Blutvergießen dabei herauskommen muss? Welche mächtigen "Afrikaner" müsste man für diese Projekte gewinnen und wie setzt man dieses Vorhaben um?

Man sollte bedenken, dass sich die Welt ein Fass ohne Boden, sprich Afrika;  nicht mehr sehr lange leisten wird, denn wenn sich die jüngsten Naturereignisse in den eignen Ländern häufen, dann wird sicherlich zuerst dort eingespart werden müssen, wo man keine Eigeninitiative erkennen kann und das sind dann Länder wie Kenia eines ist!

Ich werde versuchen dieses Schreiben an eine von vielen richtigen und mitverantwortlichen Stellen erfolgreich abzugeben und anschließend werde ich dieses Schreiben als Weihnacht-Schreiben 2013 in einer meiner Homepages  publizieren.

MfG
Ursula Sabisch, Lübeck

Es ist auch für die anderen Länder Afrikas sehr wichtig nach Wasservorkommen suchen zu  lassen, da es selbst in einer Wüste Grundwasser geben kann, wie es sich in der Wüstenregion Turkana im Norden Kenias zugetragen hat.